Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Text Arachne (lat./dt.) mit Vokabelhilfen

Ovid, met. VI, 1-145
(Die mit * gekennzeichneten Vokabeln finden sich im lateinischen Basisvokabular „adeo“! Das Vokabelverzeichnis wurde auch mit Hilfe von Böhmer und Grant/Hazel [siehe Literaturliste] erstellt!)

Statarische Lektüre: vv 1-4

Praebuerat dictis Tritonia talibus aures,
carminaque Aonidum iustamque probaverat iram;
tum secum: 'Laudare parum est, laudemur et ipsae
numina nec sperni sine poena nostra sinamus.'

Pallas Athene hatte solchen Erzählungen Gehör geschenkt,
die Gesänge der Aoniden und ihren gerechten Zorn gebilligt;
dann dachte sie bei sich: „Loben ist zu wenig, lasst uns sogar selbst Lob erfahren und lasst nicht zu, dass unsere Götter ohne Bestrafung verachtet werden.“


Vokabelhilfen:
1 Tritonius, a, um vom Tritonsee (in Afrika bei Tripolis) stammend; bekannt als Geburtsstätte der Pallas Athene
(von den Römern mit Minerva gleichgesetzt)
1 aures praebere * Gehör schenken
2 Aonides, um f pl  Musen vom Helikon; Aonius, a, um böotisch
3 et = etiam*  
3 ipsae Beziehen Sie „ipsae“ auf „laudemur“!
4 spernere, -o, sprevi, spretum*  verachten, verschmähen

 

Text Arachne (lat./dt.) mit Vokabelhilfen: Herunterladen [doc] [100 KB]