Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Text Plinius 17-20

Am Strand (Plinius 6,16, 17-20)

17 Iam dies alibi, illic nox omnibus noctibus nigrior densiorque; quam tamen faces multae variaque lumina solvebant. Placuit egredi in litus et ex proximo adspicere, ecquid iam mare admitteret; quod adhuc vastum et adversum permanebat.

18 Ibi super abiectum linteum recubans semel atque iterum frigidam aquam poposcit hausitque. Deinde flammae flammarumque praenuntius odor sulpuris alios in fugam vertunt, excitant illum. 19 Innitens servolis duobus assurrexit et statim concidit, ut ego colligo, crassiore caligine spiritu obstructo clausoque stomacho, qui illi naturā invalidus et angustus et frequenter aestuans erat.

20 Ubi dies redditus - is ab eo, quem novissime viderat, tertius -, corpus inventum integrum, inlaesum opertumque, ut fuerat indutus: habitus corporis quiescenti quam defuncto similior.

17 Schon war anderswo Tag, hier Nacht, die schwärzer und dichter war als alle Nächte; diese erhellten trotzdem viele Fackeln und zahlreiche Lichter. Man beschloss, an den Strand hinauszugehen, und aus der Nähe zu sehen, ob das Meer schon etwas zulasse. Aber dieses blieb noch immer gewaltig und widrig.

18 Dort legte er sich auf ein hingeworfenes Tuch, forderte wiederholte Male kaltes Wasser und trank es. Darauf schlugen Flammen und als Vorboten der Flammen Schwefelgeruch die anderen in die Flucht, ihn schreckten sie auf. 19 Er stützte sich auf zwei junge Sklaven, erhob sich und brach sofort wieder zusammen, da – wie ich vermute – ihm aufgrund des dichten Rauchs das Atmen versperrt und die Luftröhre verschlossen war, die bei ihm von Natur aus kränklich, eng und entzündlich war.  

 20 Sobald der Tag wieder zurückgekehrt war – dies war der dritte von dem an, den er zuletzt gesehen hatte -, fand man seinen Leichnam unversehrt, unverletzt und bedeckt, wie er angezogen gewesen war: das Aussehen seines Körpers war einem Schlafenden ähnlicher als einem Verstorbenen.

Text Plinius 17-20: Herunterladen [doc] [22 KB]