Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Material M 2.1

M 2.1:
Arbeitsblatt für die Gruppe A (Textauszug aus einem Internetforum, fiktiv):

a) Bestimmen Sie die Diegese sowie Adressat, Anlass und Zweck des Textes!
b) Listen Sie die Informationen der Reihenfolge im Text entsprechend auf und geben Sie dabei die Art der Information (z. B. Alter) an!

Pit im Forum... Pit aus Berlin


Hallo liebe Community,

ich bin beim Internetsurfen auf dieses Forum gestoßen und dachte, dass ihr wissen solltet, mit wem ihr es zu tun habt.
Mein Main heißt Pit.

Im RL heiße ich Peter, bin 20 Jahre alt und studiere Kommunikationswissenschaften und Englisch.
Außer WoW Hab ich noch viele andere Hobbys, vor allem reise ich gerne :)...

Zu WoW kam ich vor... lasst mal überlegen... 2 (?) Jahren. Hab in der Zwischenzeit vier Monate Pause gemacht, weil ich keine Zeit mehr hatte, aber jetzt bin ich wieder ganz gut dabei.

Von diesem Forum erhoffe ich mir viele nette Mitstreiter zu finden, Antworten auf Fragen zu bekommen und ebenso vielleicht die eine oder andere Frage beantworten zu können (wobei ich das vermutlich besser den Spielern überlasse, die wissen, wovon sie reden *gg*).

In diesem Sinne: Auf eine gute Zeit!

LG Peter

Diegese

 

Adressat

 

Anlass

 

Hauptzweck

 


Zeilenangabe

konkrete Information

Art der Information
(= Parameter)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

M 2.1:
Arbeitsblatt für die Gruppe B (Textauszug aus einer Zeitung, fiktiv):

  1. Bestimmen Sie die Diegese sowie Adressat, Anlass und Zweck des Textes!
  2. Listen Sie die Informationen der Reihenfolge im Text entsprechend auf und geben Sie dabei die Art der Information (z. B. Alter) an!

 

Lutz Bürstenfeld ist tot!

  Der große Oboist Lutz Bürstenfeld ist gestern gestorben und ich will es immer noch nicht wahrhaben, dass uns nur seine Platten bleiben werden. Immerhin hat er alle großen Werke für die Oboe zumindest einmal eingespielt. 1943 in ärmlichen
Verhältnissen als Sohn eines Bergbauern geboren, verbrachte er seine freie Zeit mit Flötespielen. Erst mit 13 hörte er das erste Mal eine Oboe und war von ihrem Klang so fasziniert, dass er alles daran setzte, sie spielen zu lernen. Seine intuitiv erlangte Virtuosität auf der Flöte verschaffte ihm ein Stipendium an einer städtischen Schule, in der er seinen ersten Oboenunterricht erhielt. In kurzer Zeit beherrschte er sein
  Instrument wie niemand sonst. Um anderen Kindern diese Schwierigkeiten zu ersparen, setzte er sich intensiv dafür ein, Kindern in ländlichen Gegenden den Kontakt mit der Musik zu erleichtern. Als Künstler spielte er sowohl frühe Oboenstücke, als auch extra für ihn komponierte Werke. Egal, was er in Angriff nahm, seine Interpretationen waren von einer lichten Klarheit geprägt, die sogar die
  Strukturen von komplexen zeitgenössischen Werken durchsichtig erscheinen ließen. Dies gelang ihm trotz seiner Fähigkeit, das Instrument gleichsam singen zu lassen. Welch ein Verlust für die Musikwelt!

 

Diegese

 

Adressat

 

Anlass

 

Hauptzweck

 

 

Zeilenangabe

konkrete Information

Art der Information
(= Parameter)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text 2: Herunterladen [doc] [123 KB]