Zur Hauptnavigation springen [Alt]+[0] Zum Seiteninhalt springen [Alt]+[1]

Verlauf 2-5


Phase

Inhalt

Erwartete Antworten

Texterschließung 6,20, 2-5

Welche Personen werden erwähnt? Achten Sie dabei auch auf die Verben!
Unterstreichen Sie alle Wörter, die zum Sachfeld Alltagstätigkeiten gehören!

s. geplantes Folienbild

Erarbeitung

Gemeinsame Übersetzung

 

Interpretation

Wodurch wird diese Passage gerahmt?

studiis – intentus in librum

Wodurch wird ein dramatischer Eindruck der Schilderung erreicht? Vorrangstellung der Prädikate, ecce zur Einführung des Freundes, kurze Sätze, z. T. elliptisch.
Vergleichen Sie die Darstellung von Plinius d. J. mit der seines Onkels! Parallelisierung bei gleichzeitiger Unerreichbarkeit des Plinius d. Ä.: Schlaf, Studien, Alltagsleben, Sorglosigkeit, aber bei Plinius d. Ä. echt und souverän, bei Plinius d. J. in erkennbarer Abgrenzung: unruhiger Schlaf, Studien, aber von Onkel gegeben, Sorglosigkeit vielleicht auch Unvernunft: ironisierende Darstellung seiner securitas

Geplantes Folienbild:
2 Profecto avunculo ipse reliquum tempus studiis - ideo enim remanseram - impend i ; mox balineum , cena , somnus inquietus et brevis. 3 Praecesserat per multos dies tremor terrae, minus formidolosus, quia Campaniae solitus; illa vero nocte ita invaluit, ut non moveri omnia, sed verti crederentur.
4 Irrupit cubiculum meum mater ; surgeba m invicem, si quiesceret, excitaturus. Resedimus in area domus, quae mare a tectis modico spatio dividebat. 5 Dubit o , constantiam vocare an imprudentiam debeam - agebam enim duodevicensimum annum -: Posc o librum Titi Livi et quasi per otium leg o atque etiam, ut coeperam, excerp o . Ecce: amicus avunculi , qui nuper ad eum ex Hispania venerat, ut me et matrem sedentes, me vero etiam legentem videt, illius patientiam, securitatem meam corripi t . Nihilo segnius ego intentus in librum .

Text Plinius 2-5

Verlauf 2-5: Herunterladen [doc] [22 KB]